Jugend musiziert 2016

Erfolgreiche Jugend bei Kreis- und Landeswettbewerb

Beim diesjährigen Wettbewerb "Jugend musiziert" zeigte sich die Jugend des Differter Saitenspielkreis zum wiederholten Mal sehr erfolgreich.

Der bekannte Wettbewerb wurde in diesem Jahr für die Kategorie Zupfinstrumente/ Ensemblewertung ausgeschrieben. Insgesamt nahmen 13 Differter Zupfer an diesem Wettbewerb, der am 29.1. in Saarlouis auf Kreisebene ausgetragen wurde, teil und kehrten als Sieger heim. In der jüngsten Altersgruppe Ib trat das Gitarren-Duo Giulia und Jan Harig an. (Ausbilderin: Gianna de Fazio).

Das Gitarren-Quartett Leonie Rupp, Vivien Leinenbach, Sabrina Mayer, Vanessa Bohnenberger wurde in der Altersgruppe II von unserer Dirigentin Monika Beuren vorbereitet. Ein weiteres Gitarren-Quartett, bestehend aus Moritz Lesch, Manuel Heß, Dennis Müller und Annika Laudwein wurde für die Altergruppe IV von Tim Beuren unterrichtet. In der Altersgruppe V spielte das Zupfquartett Jolina Beuren, Julia Koitzsch (Mandoline), Victoria Scheidt (Mandola) und Marco di Cianno (unterrichtet von Prof. Stefan Jenzer).

Alle Musiker brachten ein anspruchsvolles, exakt und gefühlvoll vorgetragenes Programm zu Gehör und wurden für ihre ausgereiften Darbietungen mit jeweils einem 1.Preis belohnt.

Hier noch einmal die Ergebnisse der Kreisebene im Überblick:

Giulia und Jan Harig, Gitarren-Duo (AG Ib): 23 Punkte, 1. Preis

Leonie Rupp, Vivien Leinenbach, Sabrina Mayer, Vanessa Bohnenberger, Gitarrenquartett (AG II): 24 Punkte, 1. Preis

Moritz Lesch, Manuel Heß, Dennis Müller, Annika Laudwein Gitarrenquartett (AG IV): 23 Punkte, 1. Preis

Jolina Beuren, Julia Koitzsch, Victoria Scheidt, Marco di Cianno Zupfquartett (AG V): 25 Punkte, 1.Preis

Für das jüngste Duo endete der Wettbewerb mit dem großen Preisträgerkonzert im Landratsamt Saarlouis. Alle anderen Musiker traten beim Landeswettbewerb in Saarbrücken am 3.3 an, zu dem sie sich durch ihren 1. Preis auf Kreisebene qualifiziert hatten.

Alle Ensembles wurden auch auf Landesebene mit einem 1. Preis ausgezeichnet.

Hier die Ergebnisse des Landeswettbewerbs:

Für das Ensemble in Altersgruppe II endet der Landeswettbewerb am 24.4. mit dem großen Preisträgerkonzert, das im SR übertragen wird. Die beiden Ensembles AG IV und V werden die Zupfmusik beim großen Bundeswettbewerb in Kassel /Hessen im Mai vertreten.

Herzlichen Glückwunsch unserer erfolgreichen Jugend und den Ausbildern, die mit ihrem großem musikalischen Engagement und Einfühlungsvermögen, die Kinder und Jugendlichen immer wieder zu motivieren wissen. Neben den Ensembleleitern Monika Beuren, Tim Beuren, Gianna de Fazio und Prof. Stefan Jenzer waren folgende Gitarren- und Mandolinenlehrer an der Ausbildung der jungen Musiker beteiligt: Svenja Beuren (Mandoline und Gitarre), Ender Rangel (Gitarre), Adrian Mang (Gitarre). Diese Ergebnisse zeigen wiedereinmal, dass die Förderung der musikalischen Jugend im Differter Saitenpielkreis einen hohen Stellenwert einnimmt.