Vereinsarchiv

Probenwochenende in der Jugendherberge Homburg

Das Wochenende vom 09.-11.11. 2007 verbrachte das Orchester des Differter Saitenspielkreis e. V. in der Jugendherberge in Homburg.

Gruppenbild

Am Freitag versammelten sich alle um 16:30 Uhr an der Bisttalhalle um gemeinsam loszufahren.Gegen 17:30 Uhr trafen wir in Homburg ein, es wurden die Zimmerschlüssel verteilt und die Betten bezogen. Alle waren erfreut über die schönen Zimmer und die eindrucksvolle Halle der Jugendherberge. Hungrig ging es danach zum Abendessen und die Jugendherberge wurde inspiziert. Mehr oder weniger gestärkt begann unsere erste Probe. Fleißig wurden viele neue Stücke geübt. Bis spät in die Nacht wurde geprobt und danach saßen alle noch gemütlich zusammen.

Etwas müde trafen sich am Samstagmorgen alle zum Frühstück. Für Müdigkeit blieb jedoch keine Zeit, denn die Orchestermitglieder hatten ein volles Programm. Der ganze Tag war ausgefüllt mit Stimmproben und Orchesterproben. Da war die Mittagspause eine willkommene Verschnaufpause. Wir stärkten uns beim Mittagessen, einer kurzen Siesta und Martinsbrezeln.

Nach der Abendprobe spazierten wir durch Homburgs kleine Altstadt zu einer Pizzeria. Da das Abendessen nicht so berauschend war, konnten hier alle nach Herzenslust schlemmen. Pizza, Kuchen, Eis.... was wollte man noch mehr? Gegen Mitternacht machten wir uns auf den Heinweg, aber die meisten waren erstaunlicherweise immer noch nicht müde bzw. wieder munter. Es wurde noch viel gelacht und herumgelaufen.

Am nächsten Morgen waren alle wirklich müde, trotzdem tat dies dem Probenfleiß keinen Abbruch. Das geplante Programm unseres Weihnachtskonzertes wurde durchgespielt. Das Ergebnis konnte sich hören lassen und unsere Dirigentin Monika war mehr als zufrieden mit dem musikalischen Erfolg des Wochenendes. Nach dem Mittagessen traten alle mit wundgespielten Fingern aber stolz auf die erbrachte Leistung den Heimweg an.

Ein großes Lob auch an die mitgereisten Männer, die unsere Kinder so super gut beschäftigt haben. Ohne Euch hätten wir bestimmt nicht so entspannt proben können.