Rückblick auf Schülervorspiel

jm2007.jpg

60 Schüler befinden sich zur Zeit in Ausbildung an Gitarre und Mandoline Am 30. September 2007 veranstaltete der Differter Saitenspielkreis e. V. sein alljährliches Schülervorspiel. Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt und fanden sich um 10:00 Uhr im herbstlich geschmückten Saal des kath. Vereinshauses in Differten ein.

Das große Orchester eröffnete mit einem Foxtrott und einem temperamentvollen Mambo und stimmte die Zuhörer auf einen musikalischen Morgen ein. Die Kinder lauschten interessiert, denn schließlich wollen alle später einmal im großen Orchester musizieren. Sechs neue Spieler wurden offiziell im Orchester aufgenommen. In der Mandoline: Etienne Poup, Christina Schäfer, Sissy Leinenbach und in der Gitarre: Mareike Kuhn, Steffen Groß und Iris Becker. Wir freuen uns alle, dass ihr mit dabei seid und wünschen euch viel Spaß im Orchester.

In der nachfolgenden Begrüßung wies die 1 Vorsitzende Birgit Roth darauf hin, wie wichtig das Vorspiel für die Schüler ist. Hier können die jungen Instrumentalisten zeigen, welche Fortschritte sie im Laufe eines Jahres gemacht haben. Außerdem werden erste Erfahrungen vor einem begeisterten Publikum gesammelt. Mit viel Applaus wurden die einzelnen Darbietungen belohnt. Die Preisträger des Wettbewerbs "Jugend Musiziert" (Jolina Beuren, Julia Koitzsch, Clara Tedesco und Anne-Catherine Kappel, Svenja Beuren, Aline Widjaja, Tim Beuren, sowie Mathias Kappel, Maximilian Thurm und Tim Beuren) wurden natürlich von der 1. Vorsitzenden gratuliert und erhielten ein kleines Geschenk für diese besondere Leistung.

In der Pause konnte sich alle Gäste bei selbstgebackenem Kuchen stärken. An dieser Stelle eine herzliches Dankeschön an alle Kuchenspender. Nach der Pause war es endlich soweit. Der Auftritt des Kinderorchesters stand bevor. Es beeindruckte alle im Saal ein so großes Schülerorchester auf der Bühne zu sehen. In fleißiger Probenarbeit haben sich die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern und unserer Dirigentin Monika Beuren auf diese Stücke vorbereitet. Das Ergebnis konnte sich hören lassen. Der Probefleiß hat sich gelohnt, es war echt super. Der Beifall war riesengroß. Zum Abschluss musizierte das Kinderorchester gemeinsam mit dem großen Orchester und es wurde natürlich auch dabei gesungen. So ging ein schöner musikalischer Morgen zu Ende.

Herzliche Dank nochmals an alle Helfer und besonders an unsere Dirigentin Monika Beuren, die sowohl Kinderorchester als auch großes Orchester auf diesen Morgen vorbereitet hat.

Für "guten Ton" sorgte wieder Rainer Bay. Vielen Dank hierfür, die Kinder und natürlich auch das Orchester waren super gut zu hören.