Standing Ovations im Schwabenländle

Auf Einladung der Mandolinen- und Gitarrenfreunde Oberboihingen startete der Differter Saitenspielkreis am Samstag, den 14.9. nun schon zum wiederholten Mal ins schöne Schwabenländle.

Der Kontakt zu den Oberboihinger Zupfern entstand beim Eurofestival der Zupfmusik 2018 in Bruchsal. Dort waren der 1. Vorsitzende Richard Haußmann und seine Gattin Hannelore von unseren Musikvorträgen so begeistert, dass sie um ein Konzert in ihrer Heimatstadt baten.

In Oberboihingen (30 Minuten von Stuttgart entfernt) empfing uns das Ehepaar Haußmann mit ihrem Team äußerst gastfreundlich: Nach einem Besuch auf dem Breitenstein mit herrlicher Aussicht auf die Teck (Kirchheim) wurden wir zu einem köstlichen Mittagessen mit typisch schwäbischen Maultaschen eingladen.

So konnten wir frisch gestärkt nach einer Bühnenprobe in der ausverkauften Festhalle zu Oberboihingen das Konzert mit unserem großen Orchester unter der Leitung von Monika Beuren pünktlich um 19 Uhr eröffnen.

Mit viel Applaus zeigten die Konzertbesucher, dass wir ihren Musikgeschmack getroffen hatten. Die Musikstücke aus den Bereichen Filmmusik, Klassik, Pop und Folklore erfreuten das Publikum genauso, wie der Nena Song „Wunder geschehn“ arrangiert von Monika Beuren für den Saitenspielkreischor und Zupforchester.

Als Solisten waren zu hören Birgit Roth/Querflöte, Alexander Reinstädtler/Akkordeon, Oswald Beuren /Mundharmonika und Elisa Leinenbach/Gesang.

Ender Vielmas Originalkomposition „Huellas“ im südamerikanischen Stil gefiel dem Publikum sehr und auch Svenja Beuren erhielt für ihr Mandolinensolo, dem Czardas von Vittorio Monti in Begleitung des Orchesters tosenden Applaus. Ebenso wusste das „Beurensche Quintett“ mit den Geschwistern Svenja, Tim, Jolina Beuren und ihren Partnern Chantal Nilges und Ender Vielma die Zuhörer zu begeistern.

Nach einer kurzen Pause eröffnete das Esslinger Gitarrenquartett und das Zupforchester der Gastgeber unter der Leitung von Hans-Georg Kuch den 2. Teil des Konzertes.und erhielten viel Applaus für ihre schwungvoll vorgetragenen Musikstücke.

Nach dem Tabaluga Song- gesungen von unserem jüngsten Orchestermitglied Elisa Leinenbach- wurde unser Orchester nach dem Danza Cubana mit Standing Ovations und nicht enden wollendem Beifall belohnt.Richard Haußmann bedankte sich bei allen Mitwirkenden und war nach eigenen Worten wieder einmal nicht nur von unserer Musik sondern auch von Monika Beuren als Dirigentin und begeisternden Moderatorin überzeugt worden.

Mit dem Zugabenstück Reels zu dem der Oberboihinger Bürgermeister mit unserer Dirigentin tanzte, verabschiedeten sich die Differter Musiker und verbrachten den Abend bei gemütlicher Atmosphäre zusammen mit den Oberboihinger Zupferfreunden.

Am nächsten Morgen ging es dann in den Erlebnispark Tripsdrill, wo sich alle bei strahlendem Sonnenschein bestens amüsierten. Als unser Bus pünktlich um 21 Uhr die Bisttalhalle in Differten erreichte, war allen klar, dass dieses gelungene und wunderschöne Wochenende noch lange in bester Erinnerung bleiben wird.

Aktuelle Berichte

  • 18.05.20
    • Veröffentlichung des "Antivirus-Song" auf Youtube ....mehr
  •  29.03.20
    • Schülervorspiel abgesagt, aber der Unterricht geht online weiter, mit Unterrichtsmaterial und Anticorona-Song ....mehr 

 

 

Termine (unter Vorbehalt)

  • 06.12.20 (2. Advent) - 17:00 Uhr
    •  Adventskonzert in der Pfarrkirche Differten